Artikel-Schlagworte: „Visual“

Das Periodische System des Visuellen Denkens

26. Februar 2016      Allgemein, Konzeptdesign, Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Wie kann ich andere dazu befähigen, mehr, besser und bewusster visuell zu arbeiten? Diese Frage treibt mich unter anderen an, wenn ich darüber nachdenke, wie ich helfen kann, dass es mehr echte und wertvolle strategische Unterhaltungen auf der Welt gibt.

 
Für meine Masterclass Trainings habe ich zu diesem Zweck das Periodic System of Visual Thinking entwickelt. Eine Methode basierend auf einem Poster, dass ich ab heute zur freien Verfügung zum Selbstausdruck bereit stelle.

 

The Periodic System of Visual Thinking from Holger Nils Pohl on Vimeo.

 

Wozu dient das?
In seiner strukturierten Art, hilft das Periodic System of Visual Thinking dabei, aus verschiedenen Bildern neue Bilder zu „mixen“. Und ganz simpel hilft es dabei, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Elemente zu verdeutlichen. Es ist eine Verortung von Bildtypen, die helfen kann, besser zu memorieren oder zuzuordnen.
Nichts weltbewegendes, aber ein hilfreiches Werkzeug im Werkzeugkasten.

20160225_Creatority-periodicsystem01

Wie funktioniert es?
Als Poster funktioniert es vor allem als Ideengeber und versinnbildlicht mögliche Kombinationen. Wie das Periodensystem der chemischen Elemente, ist auch dieses hier als Karte zu verstehen. Die Zusammenhänge der Bildelemente werden deutlich und mögliche Experimente scheinen sich anzubieten.
Die Ordnung des Periodensystem richtet sich nach dem Prinzip der beidseitigen Zentrik – soll heißen von Außen nach Innen erhöht sich die Komplexität der Elemente und der Grad der benötigten „Meisterschaft“ sie zu beherrschen.

 

_Periodic-System-V4-0

 

Ergänzen wir aber jetzt das Poster des Periodensystems mit den einzelnen Elementen als gedruckte Karten, so erschaffen wir uns einen regelrechten „Chemiebaukasten“.
Die Karten nutzen wir bisher auf zweierlei Art. Erstens sind sie sehr hilfreich, wenn man sie einfach nur auf dem Tisch (oder wenn der zu klein wird auch auf den Boden oder an der Wand) verteilt. Dann nimmt man sich Karteikarten, und zeichnet jeweils passend zu den „Elementen“ Bildideen oder Kategorien auf. Diese sortiert man dann zu den entsprechenden Elementen. Jetzt ist es aber manchmal so, dass ein Bild gut und gerne zu zwei Elementen passt. Dann ändert man die Ordnung und legt die passenden Elemente benachbart hin. So entsteht ein sich immer wieder wandelndes Netz aus Bildern.
Die zweite Art, mit den Karten zu arbeiten, verspricht oft noch mehr Erkenntnis und vor allem Spaß zu bringen. Dabei entscheidet man sich entweder bewusst und per Zufall für Elemente aus dem Periodensystem, die man miteinander vermischen oder verbinden möchte. Hat man nun drei oder vier Elemente vor sich liegen, muss man dazu passend Biöder entwickeln. Das klappt manchmal ganz einfach, manchmal sind die Ergebnisse ganz unerwartet und immer mal wieder entsteht eine explosive Kombination, die erschreckend gut oder schlecht funktionieren kann.
 
Alles in allem soll dieses Periodensystem des visuellen Denkens vornehmlich helfen, öfter und mit mehr Freude visuell zu arbeiten. Und vielleicht findet der eine oder andere „Chemiker“ ja eine Formel heraus, an die bisher noch niemand gedacht hat.
 
 
Laden Sie es sich jetzt hier herunter.

Das Periodensystem des Visuellen Denkens wird Teil eines Buches sein, dass ich mit Christof Breidenich zusammen schreibe und 2016 beim Stiebner Verlag erscheinen wird.


FEIEMEA Vienna 2015 WorkVisual

14. Juni 2015      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Die creme-de-la-creme aus dem Feld der Innovation und Strategie hat sich 2015 in Wien bei FEIEMEA getroffen – bei der globalen Front End of Innovation Konferenz.


Ich hatte die Ehre Redner und Workshop Facilitator während dieser außergewöhnlichen Veranstaltung zu sein. Um den Visual Workshop an der EIEMEA Konferenz zu moderieren habe ich die WorkVisual App genutzt. Sie hat mir als Werkzeug sehr dabei geholfen die Inhalte für die Teilnehmer zu präsentieren. Ich konnte große Teile des Workshops gut vorbereiten und auf eine unerwartete Weise präsentieren, dank des Full-Modus.

 

 

Mehr…


Sperren Sie Ihr Smartphone. Werden Sie kreativ.

2. April 2015      Konzeptdesign, Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Unsere Smartphones hindern uns kreativ zu sein, hemmen unsere Fähigkeit innovativ zu sein und verhindern, dass wir uns mit anderen Menschen über unsere Ideen austauschen. Wenn wir unsere Smartphones öfter ausmachen und das Leben „da draußen“ erfahren, ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass wir auf neue Ideen kommen – kreativer werden.

Darum haben wir einige Sperrbildschirme entworfen, die Ihnen helfen sollen, offener zu sein, besser strategisch zu arbeiten, Innovationen und Ideen denken zu können oder einfach besser fokussieren zu können.

 

Sie sind frei. Sie sind ohne Wasserzeichen oder Logo. Sie sind für Sie (und für mich selbst).
Fühlen Sie sich frei sie zu teilen. Es wäre schön, wenn Sie auf mich referenzieren würden.

Genießen Sie die Osterfeiertage und machen Sie sich Zeit frei – außerhalb des Bildschirms.

 

website_456x3

 

Mehr…


Visual Newsletter No.8

1. April 2015      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Dieser Newsletter ist nur in englischer Sprache erschienen.

workvisual-banner-800px


Die Wahrheit in Dir

1. April 2015      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Manchmal fragen mich die Leute: „Wie kannst Du das hier eigentlich alles verstehen und wie kannst Du all die wichtigen Dinge erinnern, die gesagt wurden?“ Und das ist ist wirklich eine gute Frage! Denn eine lange Zeit konnte ich sie eigentlich gar nicht richtig beantworten. Ich war selber nicht ganz sicher, wie das funktionierte.
Heutzutage habe ich heraus gefunden und das Wissen darum gibt mit das Selbstbewusstsein das ich bei jedem neuen visuellen Job benötige.

 

 

Mehr…


Work Visual Workshops

1. März 2015      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Es ist meine Mission den Menschen zu helfen, die Hürden hin zum visuellen Arbeiten zu überwinden.

 

Deshalb gebe ich immer wieder offene Workshops als Ergänzung zu den vielen In-house Trainings für Unternehmen.
Schauen Sie gerne auf www.work-visual.com nach.

Währenddessen habe ich einen Zusammenschnitt der offenen Workshops erstellt. Damit Sie ein Gefühl davon bekommen, wie die Stimmung und die Zusammenarbeit während dieser Kurse ist. Eine Produktion von ATM Broadcast. (nur auf englisch verfügbar)

 

 

Work Visual Workshop from Holger Nils Pohl on Vimeo.


Graphic Recording über Live Stream

1. Februar 2015      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Wir hatten die tolle Gelegenheit, ein Graphic Recording über Live Stream eines öffentlichen Events durchzuführen. Endlich einmal kann ich also einen solchen Prozess der Allgemeinheit zeigen. Und so sah es aus:

 

 

Stellen Sie sich irgendeinen großen Event vor, bei dem Sie Graphic Recording und neuste technische Lösungen zu einem beeindruckenenden Live-Erlebnis kombinieren wollen. So funktioniert das wunderbar. Und mit Garantie hat man das Publikum gefesselt und ein Erlebnis bereichert.

 

Das Team von ATM Broadcast hat hier einen großartigen Job gemacht – sowohl während des Lifestreams (nur 8 Sekunden Verzögerung nach Zypern) als auch im Schnitt und Editing des Videos hier.

Und ein Dankeschön auf englisch: Thanks to Paris Thomas and his team at Chrysalis Leap for being so courageous to do this with us.

 


Work Visual Newsletter No.5 Sammeln

31. Juli 2014      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Mit dem Work Visual Newsletter No.5 beginne ich jetzt, nach und nach und immer etwas verzögert nach dem Versenden des jeweiligen Newsletters, sie auch hier im Blog zu posten.

 

Sammeln

1. Ich möchte den Prototypen meiner neuen Live Zeichnen App „Work Visual App“ bekannt geben.
2. Ich bringe einige Erkenntnisse von der EuViz Konferenz mit
3. Die Masterclass meiner Workshops ist ausgereift.

 

Mehr…


Anders arbeiten in Strategieprozessen

8. Mai 2014      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Wie können Sie Strategiearbeit in Ihre tägliche Business Routine einbauen? Was passiert draußen in der Welt? Wie können Sie heute anders in Strategieprozessen arbeiten?

 

Ich habe als Co-Facilitator und Keynote Speaker an dem Seminar „Learning to work differently with strategy“ von Engage // Innovate in Stavanger, Norwegen teilgenommen. In diesem Seminar waren 35 Führungskräfte von einigen der wichtigsten norwegischen Unternehmen anwesend. Das Video meiner Rede ist hier zu sehen sowie mehr visuelle Arbeiten im ungekürzten Blogpost.

 

Learning to work differently with strategy: Holger Nils Pohl Visual Strategy Facilitator from Engage // Innovate on Vimeo.

 

 

Die Kombination aus Zeichnungen auf dem iPad und auf KapaLine Platten ist derzeit meine bevorzugte Arbeitsweise für Graphic Recordings in solchen seminaren. Das kabellos projizierende iPad gibt mir viel Bewegungsfreiraum. Das selbe gilt für die KapaLine Platten, wenn sie nicht zu groß sein.

 

 

EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_02

 

Wie würden Sie anders in Strategieprozessen arbeiten?  Christian Rangen, Partner beiEngage // Innovate hat ein großes Portfolio an visuellen Werkzeugen die es Ihnen ermöglichen zu erfahren, was heute alles möglich ist. Als Co-Facilitator einen solchen Prozess zu begleichen macht Spaß – vor allem, wenn man die Fortschritte der Teilnehmer sieht. Sie vertrauen wirklich auf das visuelle Arbeiten und anders zu arbeiten und zu präsentieren.

 

EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_03 EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_04 EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_05 EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_07 EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_08 EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_09 EngageInnovate_GraphicRecordings_Seite_06


Visual Newsletter No.4

5. Mai 2014      Visual Strategy Facilitation, Visual Thinking
Keine Kommentare »

Der Visual Newsletter No.4 ist versendet!

 

SummarizeAndEngage

 


Fasse zusammen und begeistere.
Das Sammeln während eines Meetings war Thema im letzten Monat. Heute möchte ich über das Sammeln nach einem Meeting schreiben.
Denn es ist eine Sache, schnell und auf den Punkt während eines Workshops die Ergebnisse zu sammeln, um damit direkt weiter zu arbeiten. Es ist eine andere Sache, die Ergebnisse danach – mit der nötigen Ruhe – aufzuarbeiten…..

 

Mehr zu lesen im Newsletter.
Direkt frei Haus! Ich freue mich auf den entstehenden Diskurs.